Whizzkids United -Pietermaritzburg

Die Partner Organisation AfricAid wurde 2006 in Pietermaritzburg, Südafrika gegründet und hat das Programm "WhizzKids United" (WKU) ins Leben gerufen. Ihr Ziel ist die Schaffung einer aidsfreien jungen Generation und die Unterstützung von infizierten Kindern und Jugendlichen durch medizinische Behandlung und Gesundheitsvorsorge.
Die Whizzkids: www.whizzkidsunited.org/

Es gibt zwei weltwärts-Einsatzstellen für AfricAid in Pietermaritzburg

Durban Green Corridor - Durban

Das Durban Green Corridor Programm (DGC), initiiert von der Municipality und dem Duzi uMngeni Conservation Trust, hat das Ziel die Umweltsituation und Lebensverhältnisse der Bevölkerung in der Umgeni Flussregion zu verbessern. Der DGC engagiert sich im Bereich von Ökotourismus besonders im Outdoor Sport und der lokalen Umweltbildung sowie der Gestaltung von Sportstätten für die Jugend in benachteiligten Stadtteilen.
Weiteres unter: www.durbangreencorridor.co.za

Der Durban Green Corridor stellt drei weltwärts-Einsatzstellen in der Region:

INK Area Based Management - Durban

Die INK AREA (Inanda, Ntuzuma und KwaMashu) sind Stadtrandgebiete von Durban bestehend aus Townships und informellen Siedlungen und stellen einen besonderen Schmelztiegel für Stadtentwicklung in der eThekwini Municipality dar. Mehr unter: http://www.durban.gov.za/City_Government/Administration/Area_Based_Management/INK/Pages/default.aspx

Im lokalen Büro der INK ABM befinden sich drei weltwärts-Einsatzstellen:

The BAT Centre - Durban

Der BAT Centre Trust ist ein kommunales Kunst- und Kulturzentrums in Durban, das lokale Künsler aus Durban und Umland in den Bereichen wie bildende Kunst, Literatur, Musik und neue Medien fördert sowie allgemeine Bildungs- und Freizeit-Angebote für Jugendliche und Erwachsene im Programm hat. Das BAT Centre hat das Ziel, die regionale Kunst zu erhalten, ihren Künstlern einen Zugang zu modernen Medien und dadurch Einkommensmöglichkeiten zu verschaffen. http://www.batcentre.co.za/

Es besteht eine Einsatzstelle:

  • Unterstützung der Digitalen Medienproduktion und des Marketings Support of digital media: IT support and skills transfer, marketing and branding (Einsatzplatzbeschreibung Nr. 211080)

 

ICDM - iSithumba/Durban

iSithumba Community Development Movement (ICDM) ist eine Community Organisation. Sport und Entwicklung sind das Leitbild um in diesem ländlichen Umland Durbans eine eigen initierte und nachhaltige Entwicklung voranzubringen. iSithumba ist eines von 11 Dörfern in KwaXimba's Valley of a Thousand Hills, eine wunderschöne Landschaft und traditionelle Gegend, die sich die Lokals in diesem Projekt zu eigen machen. Mehr unter: http://isithumbacdm.wixsite.com/icdm

Es gibt eine weltwärts-Einsatzstelle beim ICDM in iSithumba:

 

Durban Botanischer Garten - Durban

Die eThekwini Municipality ist die Durbaner Stadtverwaltung und mit ihren Parks, Recreation and Culture Department verantwortlich für den Botanischen Garten. Der Botanischen Garten setzt sich unter anderm für Umweltbildungsprogramme besonders für Township Schulen ein die gemeinsam erarbeitet und durchgeführt werden. Mehr unter: http://www.durbanbotanicgardens.org.za/

Beim Botanischen Garten es eine weltwärts-Einsatzstelle:

 

 

International and Governance Relations - Durban

eThekwini Municipality - International and Governance Relations - ist eine Abteilung der Durbaner
Kommunalbehörde, die die internationalen Projekte Durbans koordiniert und mit NGO’s vor Ort zusammenarbeitet. Das internationale Büro der Stadtverwaltung Durban managt alle internationalen Beziehungen zu Städtepartnern, unter anderen Bremen, und führt verschiedene Projekte in Durban durch.

Bei der eThekwini Municipaltiy im der Abteilung für internationale Beziehungen gibt es eine weltwärts-Einsatzstelle:

DES - Durban

Decentralised Environmental Solutions (DES) arbeitet mit den Partnern “Municipality Durban”, der “Städtepartnerschaft Bremen-Durban” und BORDA e.V. zusammen, um mittels dezentraler Sanitärsversorgung die Lebensumstände in peri-urbanen Gebieten zu verbessern. Das Ziel ist eine dezentrale Abwasserreinigung in Gegenden zu ermöglichen, die momentan von keiner konventionellen Kanalisation erreicht werden können. Zusätzlich liegt der Fokus auf einer nutzenbringenden Wiederverwertung des gereinigten Abwassers. Mehr unter: http://www.borda-africa.org/about-us/borda-in-sadc/des-decentralized-environmental-solutions.html

Bei DES gibt es eine weltwärts-Einsatzstelle:

 

 

Freiwilligenberichte aus Südafrika
 
NameTiteldownload
Annika 2016 BAT Centre Annika Südafrika 2016
Antonia 2016 Mein neuer Alltag in Durban zwischen Angst, Selbstüberwindung und jede Menge Spaß Antonia Südafrika 2016
Jana 2016 Nachhaltiger Tourismus im Durban Green Corridor Program, Südafrika Jana Südafrika 2016
Moritz 2016 Südafrika, ein Land der Gegensätze Moritz Südafrika 2016
Franziska 2015 Alles Gute zum dreimonatigen Franziska Südafrika 2015
Katharina 2014 Die ersten drei Monate in Durban Katharina Südafrika 2014